Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!

Wir nehmen teil am Bundesprogramm Sprach-Kitas

Seit 2016 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des neuen Bundesprogramms "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" Kindertageseinrichtungen im ganzen Bundesgebiet (Laufzeit 2016 - 2020, Förderdauer maximal vier Jahre). Ziel des Bundesprogramms ist es, die teilnehmenden Kindergärten und Kinderkrippen bei der sprachlichen Bildung der Kinder, dem Umgang mit Vielfalt und der Zusammenarbeit mit Familien zu stärken. 

Insgesamt 43 FRÖBEL-Einrichtungen werden als "Sprach-Kitas" gefördert. Sie erhalten finanzielle Mittel, um eine zusätzliche, speziell qualifizierte Fachkraft für sprachliche Bildung für 19,5 Stunden in der Woche zu beschäftigen - große Einrichtungen mit mehr als 160 Kindern werden von zwei zusätzlichen Fachkräften unterstützt. Die Sprachförderkraft unterstützt das gesamte Team mit Anregungen, Ideen und Projekten zum Thema alltagsintegrierte Sprachförderung, Inklusion und Zusammenarbeit mit Familien. Ebenfalls erhalten die "Sprach-Kitas" Unterstützung durch eine zusätzliche Fachberatung für alle Fragen rund um Sprache und Inklusion. Fachlich begleitet und qualifiziert werden die zusätzlich finanzierten Sprachförderkräfte und ihre Kindergärten seitens FRÖBEL vom Team Pädagogik und Qualitätsentwicklung.

Wir freuen uns, dass unser FRÖBEL-Kindergarten Musikus als "Sprach-Kita" gefördert wird. Unsere Einrichtung erhält dadurch finanzielle Mittel, um eine zusätzliche, speziell qualifizierte Fachkraft zu beschäftigen. Diese unterstützt das gesamte Team mit Anregungen, Projekten und Ideen zum Thema alltagsintegrierte Sprachförderung, Inklusion und Zusammenarbeit mit Familien.

Was ist das Bundesprogramm "Sprach-Kitas"?

Weitere Informationen zum Bundesprogramm "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist!" finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: 

www.sprach-kitas.fruehe-chancen.de

Gefördert vom

"Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist"

Ein Schlüssel zur Chancengleichheit liegt in der nachhaltigen Entwicklung pädagogischer Praxis und Qualität im Bereich der sprachlichen Bildung. Notwendig dafür sind in erster Linie eine professionelle Qualifizierung, Unterstützung und Begleitung der pädagogischen Fachkräfte. Mit dem Konzept der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung wird der Kita-Alltag in seiner Gesamtheit darauf ausgerichtet, den Spracherwerb anzuregen und zu fördern. Für die Gestaltung der Lern-und Bildungsprozesse im Kita-Alltag ist es wichtig, das sich alle Kinder und ihre Familien unabhängig von ihrer Herkunft und ihrer Lebenssituation wahrgenommen und akzeptiert fühlen. Dazu braucht es eine Kommunikationskultur, die soziale Vielfalt wertschätzt und die Teilhabe aller unterstützt. Ansprechpartner für dieses Projekt ist in unserer Einrichtung seit April 2016 Doreen Krabbes.