Mathematik und Naturwissenschaft

Kinder sind von Natur aus neugierig. Sie staunen über biologische und physikalische Gesetzmäßigkeiten, finden eigene Erklärungen und haben unzählige Fragen an Eltern und Erzieherinnen.

Die Erzieherinnen im FRÖBEL-Kindergarten Musikus unterstützen den Prozess der Entwicklung mathematischer und naturwissenschaftlicher Kompetenzen, indem sie:

  • jedem Kind Raum und Zeit zum eigenständigen Entdecken, Forschen, Konstruieren und Probieren geben,
  • vielfältige Alltagsmaterialien zur Verfügung stellen,
  • gemeinsam mit Kindern die Natur erkunden.

Das mathematische Verständnis für Zahlen, Größen, Gewichten und Formen vermitteln wir nicht auf einer mathematisch abstrakten Ebene, sondern im Alltagsgeschehen.

Die Kinder lernen Zahlen, ihr Alter und die Anzahl ihrer Körperteile kennen. Sie erleben es, ein Grundverständnis für Ordnungsstrukturen und deren mathematische Umsetzung zu entwickeln, z.B. beim Tisch decken oder Turmbau. Es werden täglich anwesende Kinder gezählt, es wird über das Datum gesprochen, sie lernen Mengen beim Kuchen backen kennen und erarbeiten dabei mathematische Vorstellungen.  

Naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen machen die Kinder sowohl im täglichen Kitageschehen, als auch in angeleiteten Experimenten. Sie erfahren beim Erleben der Elemente, der Jahreszeiten und z.B. beim Klettern die Naturgesetze.

Die Kinder werden darin unterstützt, sich als Teil der Umwelt zu sehen, Fragen zu stellen und Verantwortung zu übernehmen. Beim Betrachten und Erleben von Natur, Umwelt, Raum und Zeit erlernen die Kinder dann ganz unbewusst Ausdauer, Geduld und Konzentration.